Erstgespräch / Anamnese

Created with Sketch.

Preis mit Privatrezept: 65,00 €
Preis für Privatzahler zzgl. derzeit gültiger Mwst. 

Das Erstgespräch ist wesentlicher Bestandteil für den Einstig in die Behandlung. Diese Kosten werden einmalig im Rahmen Ihres Privat-Rezepts zusätzlich zu den Behandlungen abgerechnet. 

Das Erstgespräch kann auch im Rahmen einer einmaligen Beratung in Anspruch genommen werden. Dies gilt insbesondere für Privatzahler. 

Dauer der Behandlung: 45 Minuten

HPNV: 54002



Motorisch funktionelle Behandlung (MFB)

Created with Sketch.

Preis mit Privatrezept: 45,00 €
Preis für Privatzahler zzgl. derzeit gültiger Mwst. 

Dauer der Behandlung: 30 Minuten
HPNV: 54102

Sensomotorisch perzeptive Behandlung (SPB)

Created with Sketch.

Preis mit Privatrezept: 65,00 €
Preis für Privatzahler zzgl. derzeit gültiger Mwst. 

Dauer der Behandlung: 45 Minuten

HPNV: 54103

Thermische Anwendung (TA)

Created with Sketch.

Preis mit Privatrezept: 11,00 €
Preis für Privatzahler zzgl. derzeit gültiger Mwst. 

Umlage der Materialkosten, die für thermische Behandlungen benötigt werden. Die Behandlung erfolgt im Rahmen der motorisch funktionellen oder sensomotorisch, perzeptiven Behandlung. 

HPNV: 54301

Psychisch funktionelle Behandlung (PFB)

Created with Sketch.

Preis mit Privatrezept: 95,00 €
Preis für Privatzahler zzgl. derzeit gültiger Mwst. 
Dauer der Behandlung: 60 Minuten
HPNV: 54105

Beratung zur Integration in das häusliche und soziale Umfeld

Created with Sketch.

Preis mit Privatrezept: 345,00 €
Preis für Privatzahler zzgl. derzeit gültiger Mwst. 
Dauer der Beratung: 180 Minuten 

HPNV: 54111

Hausbesuche und Wegegeld

Created with Sketch.

Wir berechnen jede einfache Strecke mit einer Pauschale von 2,50 €. 
HPNV: 59901

Arztbericht 

Created with Sketch.

Preis mit Privatrezept: 45,00 €
Preis für Privatzahler zzgl. derzeit gültiger Mwst. 

Wünschen Sie bzw. ist es Wunsch des Arztes einen Bericht zur Behandlung zu erhalten, so erstellen wir gern nach den Anforderungen des HPNV den entsprechenden Bericht und übermitteln diesen. 

Die Ausarbeitung erfolgt mit maximal zwei Seiten. 

HPNV: 59701



Abrechnung nach HPNV

In Kooperation mit der Praxis für Ergotherapie Dirk Hartnack, ist es nun auch möglich Kassen-Patienten mit Rezept behandeln zu dürfen. Wir behandeln nach ärztlicher Verordnung ambulant in verschiedenen Praxisräumen und als Hausbesuch. Dadurch ergibt sich für Sie ein hohes Maß an Privatsphäre, keine Parallelbehandlungen, eine optimale Behandlungszeit und kein Therapeutenwechsel, sowie eine unkomplizierte und schnelle Terminvergabe ohne lange Wartezeiten. Von Ihrem Arzt erhalten Sie ein Rezept, welches Sie mir bitte am Anfang der Behandlung vorlegen. 

Vom Arzt wird auf dem Rezept vermerkt:


• Ergotherapie und je nach Diagnose motorisch-funktionelle, sensomotorische-perzeptive  
  oder psychisch-funktionelle Behandlung

• Anzahl der verordneten Behandlungen  

• Diagnose

• Name, Adresse und Geburtsdatum des Patienten.


Anders als bei Kassenrezepten gibt es bei Privatversicherten keine Fristen, bis wann die Therapie nach Ausstellung des Rezeptes begonnen werden muss. Das Rezept verbleibt ab Beginn der Behandlung zur Abrechnung in der Patientenakte. Privatversicherte und Selbstzahler erhalten zu Beginn der Behandlung eine Honorarvereinbarung, die Sie gerne zur Abklärung der Kostenübernahme durch die private Krankenkasse oder Beihilfestelle einreichen können. Nach Rezeptabschluss wird Ihnen der vereinbarte Betrag privat in Rechnung gestellt. Die Rechnung kann bei der privaten Krankenversicherung zur Erstattung eingereicht werden - die Höhe der Erstattung entnehmen Sie bitte Ihrem PKV-Vertrag. Ich rechne bei Privatversicherten und Selbstzahlern nach Honorarvereinbarung ab und orientiere mich dabei an der Gebührenverordnung für Therapeuten (GebüTh). Ich berechne den 1,8-fachen Satz. Die Erstattungsansprüche der beihilfeberechtigten Patienten gegenüber den Beihilfestellen richten sich nach den jeweils gültigen Beihilfevorschriften, die bundesweit von Land zu Land differieren können. Dadurch kann es im Einzelfall zu einer nicht vollständigen Erstattung der Gebührenrechnung kommen. Sollten Sie für diese Art von Differenzen eine Zusatzversicherung abgeschlossen haben, müssten Sie die Rechnung auch dort mit angeben. Aufgrund der Vielfalt von Versicherungsbedingungen, -Tarifen und Beihilfevorschriften bin ich leider nicht in der Lage, über die Erstattungshöhe bzw. -fähigkeit eine Aussage zu treffen.